Übersicht

Meldungen

Bild: Delara Burkhardt

Reduzieren, wiederverwenden und recyceln – wir brauchen auch ein Kreislaufsystem für unsere Wassernutzung.

Wasserknappheit und Dürreperioden machen auch in Europa keinen Halt und die Süßwasserressourcen der EU sind vom Klimawandel bedroht. Mindestens 11% der europäischen Bevölkerung und 17% des EU-Gebietes sind von Wasserknappheit betroffen. Bis 2025 könnten wir 6,6 Mrd Kubikmeter Wasser wiederverwenden,…

Bild: SPD in Europa

Pressefreiheit verteidigen!

Der heutige Tag der Pressefreiheit scheint in Europa oft weit weg. Wenn wir über mangelnde Pressefreiheit nachdenken, denken wir oft an Länder wie China, Saudi-Arabien oder Russland. Weltweit erhöhen sich die Repressalien gegen Freie Presse seit Jahren. Dabei gibt auch…

Wir grüßen zum 1. Mai

Liebe Nordhastedterinnen, liebe Nordhastedter, der Mai ist gekommen und die Natur strotzt vor Energie. Wir sind zwar weiterhin aufgefordert unsere sozialen Kontakte einzuschränken, doch gibt in unser schönen Gemeinde viel Raum, um dieses sich alljährlich wiederholende Wunder zu bestaunen. Sicherlich…

Bild: Max Fischer

Herein zum 1. Mai!

Herein zum 1. Mai! Ein Tag der Arbeit ohne mit euch auf der Straße? Fühlt sich sehr komisch an. Für unserer Forderungen können wir trotzdem eintreten! Unser Protest wird dieses Mal vor allem auch digital sein, um solidarisch mit den…

Bild: DGB/Hannes Caspar/Annika Weinthal/Martin Huch/Antje Kröger/Thomas Karsten/Blndell Productions - dpa/oh/Lucas Allen/Anna K.O./Julia Hauck

Solidarisch statt alleine: Der 1. Mai geht online!

Seit 130 Jahren ist es das erste Mal, dass wir am 1. Mai nicht gemeinsam auf die Straße gehen. Gleichzeitig zeigt die Corona-Krise die Wichtigkeit dieses Tages. Systemrelevant sind die Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger, Sicherheitskräfte, Verkäuferinnen und Verkäufer, Erzieherinnen und Erzieher sowie LKW-Fahrerinnen und LKW-Fahrer. Genau diese Beschäftigten haben harte Arbeitsbedingungen und niedrige Löhne. Für ihren Einsatz verdienen sie unsere Solidarität. Darum geht es am 1. Mai!

Serpil Midyatli
Bild: Thomas Eisenkrätzer

Corona-Krise zeigt: Home Office muss geregelt werden

Der Vorstoß von Hubertus Heil kommt zur rechten Zeit. Die aktuelle Krise beschleunigt die Veränderung unserer Arbeitswelt. Jeder Vierte arbeitet nach Schätzungen des Bundesarbeitsministeriums aktuell gezwungenermaßen von Zuhause. In der aktuellen Krise führt das zu höherer Belastung, weil neben der normalen Arbeit in vielen Fällen Kinderbetreuung und Home Schooling organisiert werden müssen.

Serpil Midyatli
Bild: Thomas Eisenkrätzer

Mehr Geld von Land und Bund für die Kommunen gegen die Corona-Krise

Ich unterstütze die Forderung der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister nach finanziellem Ausgleich. Die Städte erfüllen gerade in dieser Krise zentrale Aufgaben bei der Gesundheitsversorgung. Durch die sinken Gewerbesteuereinnahmen geraten gleichzeitig ihre Haushalte in Schieflage. Zudem haben sie kaum Möglichkeiten, die eigenen Einnahmen zu steigern.

Wer hat meine Jeans👖genäht?

Etwa 60 Millionen Menschen weltweit 🌏 sind in der Textilproduktion beschäftigt, auch in Europa. Dabei stellen Frauen weltweit den größten Anteil mit ca. 80% da. Egal ob Discounter oder Modemarke, den Preis am Ende zahlen die Arbeitnehmer*innen in…